Sie sind hier: Home > Wäsche ABC

Wäsche ABC


Ajour
Ist die Bezeichnung für Lochmuster oder Durchbrüche in feinen, sommerlichen Strickwaren.

 

Bambus
Besteht aus langen, faserigen Zellulose-Strängen. Diese werden aus dem Stamm gewonnen und zu feinem Garn gesponnen.

 

Baumwolle
Eine Gattung aus der Familie der Malvengewächse (Malvaceae). Aus den Samenhaaren der Sträucher wird die Naturfaser Baumwolle gewonnen. Ist eine sehr hautfreundliche Naturfaser. Baumwolle ist atmungsaktiv, strapazierfähig und reißfest.

 

Modal
Besteht zu 100% aus Zellulose und wird, so wie die Viskosefasern, aus natürlichem Zellstoff hergestellt. Durch einen etwas unterschiedlichen Prozess erreicht man höhere Faserfestigkeiten und verbesserte Fasereigenschaften.

 

Lyocell
Wird aus Cellulose, dem Baustoff von Pflanzenzellen, gewonnen. Die Herstellung von Lyocell erfolgt besonders umweltfreundlich - die Faser weist alle Vorteile eines Naturstoffes auf und ist zu 100% biologisch abbaubar.

 

Elastan
Ist eine synthetische Elastikfaser, die in erster Linie dazu verwendet wird, Passform und Komfort zu verbessern. Sie wird anderen Fasern wie beispielsweise Baumwolle oder Polyamid je nach Anwendungszweck in unterschiedlichen Mengen beigemischt. Elastan ist extrem dehnbar, pflegeleicht und formbeständig.

 

Jersey
Ist ein leicht dehnbares, wunderbar weiches Gestrick mit einer leichten Rippenstruktur. Durch hohe Elastizität gewährt es optimale Passform und perfekten Tragekomfort. Zunächst nur für Unterwäsche verwendet, ist Jersey aufgrund seiner weichen, anpassungsfähigen Struktur gerade in der Damenmode sehr beliebt.

 

Lycra
Ist der geschützte Name für die hochwertige Elastanfaser der Firma INVISTA. Sie verleiht Kleidungsstücken dauerhaft Elastizität, optimale Passform und perfekten Sitz.

 

Meryl
Besonders weich, schmeichelt wie eine zweite Haut. Pflegeleicht und schnell trocknend.

 

Micro Modal
Modalfasern sind Zellulosefasern und werden aus Holz hergestellt. Sie sind seidig im Glanz, formstabil, weich und saugfähig. Die Faser bleibt auch nach vielen Wäschen weich.

 

Mikrofaser
Nennt man eine moderne Hightechfaser aus Polyester oder Polyamid. Die einzelnen, endlos langen Fäden oder Fasern werden zu feinen Garnen weiterverarbeitet. Stoffe aus Mikrofaser sind federleicht und weich, dabei enorm strapazierfähig und atmungsaktiv.

 

Polyamid
Die synthetische Chemiefaser wird häufig mit anderen Fasern gemischt. Sie ist reißfest, knitterarm und schnell trocknend.

 

Polyester
Ist eine vollsynthetische Chemiefaser. Sie wird in ganz verschiedenen Strukturen und Materialstärken hergestellt und häufig mit anderen Fasern gemischt. Bei Bademoden bewirkt Polyester starke Chlor- und Sonnenlichtresistenz und ist schnell trocknend.

 

Seide
Feines Gewebe aus Naturfaser. Seide optimiert durch ihre speziellen Eigenschaften die Hautklimatisierung. Sie kann bis zu 30% des Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen ohne auf der Haut als nass empfunden zu werden, wirkt antibakteriell, ist besonders geschmeidig, wärmeregulierend und atmungsaktiv.

 

Stretch
Sind Web- oder Wirkqualitäten, die sich durch die Beimischung elastischer Garne ausgezeichnet für hautenge und körpernahe Schnitte eignen. Hochwertige Stretchstoffe verbinden auf ideale Weise hohen Tragekomfort mit dauerhaft guter Passform.

 

Superfine
"Superfine"- Ware wird den höchsten Qualitätsansprüchen gerecht. Dabei ist der Stoff so kompakt und dünn, dass er nicht aufträgt.

 

SuperMicro
Besonders weiches und feines Mikrofasergarn, trägt sich wie eine zweite Haut. Hohe Atmungsaktivität mit Feuchtigkeitstransport.

 

Viskose
Ist die natürlichste aller Chemiefasern. Sie wird aus regenerierter Zellulose, Ausgangsmaterial Buchen- oder Fichtenholz, gewonnen und zu leichten, weich fließenden Stoffen verarbeitet.